14.06.2016

Schnellreparatursysteme für Betonflächen

Dekorative und schnelle Bodenreparatur von Betonflächen im Innen-und Außenbereich:

Schnelle Bodenreparaturen ( Schlaglöcher, Betonabplatzungen usw.) sollen unkompliziert und günstig in Produktions- und Lagerhallen, Geschäftsräumen, Garagen usw. durchgeführt werden.

Es eignet sich eine lösungsmittelfreie, pigmentierte, selbstnivellierende

KÖSTER Epoxidharz-Bodenbeschichtung sowie als Haftgrund und Ausgleichsmasse für die hoch belastbaren Bodenflächen  KÖSTER Epoxidharz mit Quarzsand gefüllt.

Der KÖSTER Reparaturmörtel NC als faserverstärkter Betonersatzmörtel mit hoher chemischer und mechanischer Belastbarkeit ist die beste Wahl bei schnellen Bodenreparaturen in statisch relevanten Betonbauwerken ( Landwirtschaft, Klärwerk, Schachtanlagen usw.).

Natürlich auch als Oberflächennivellierungsmörtel sowie Reprofilierungsmörtel mit sehr guter Haftung auf alten und neuen mineralischen Untergründen bis 50 mm Schichtdicke.

Bei Betonausbrüchen und überdimensionale Fugen oder bei wasserdichten Reparatur- und Ausbesserungsarbeiten sollten Sie schnellhärtenden, leicht aufquellenden Reparaturmörtel ( Topfzeit: 10-15 Min. ) der Marke KÖSTER Sperrmörtel-Fix quellfähig einsetzen. Bodenfeuchtigkeit und flächige Durchfeuchtungen werden nach einer Wartezeit von 2 Std. am gleichenTag mit KÖSTER Polysil TG grundiert.

Nach 15 Min. wird 1.Beschichtung mit KÖSTER Dichtungschlämme NB 1“schnell“ sofort anschließend die 2. Beschichtung KÖSTER Dichtungschlämme NB 1 „schnell“ aufgetragen.
Gehärtet wird der innovative Bodenaufbau gegen Bodenfeuchtigkeit mit KÖSTER Polysil TG 500 als Härteflüssigkeit. Der Boden ist nun mit einer Negativabdichtung versehen.

Sollen Beton und Mauerwerk mit schadhaften Bewehrungsstahl ohne zusätzlichen Korrisionsschutzanstrich verfüllt oder/und egalisiert werden, so empfehlen wir

KÖSTER Betomor Multi A  zum Füllen, Glätten und Filzen von Beton und Mauerwerk.


KÖSTER Betomor Multi A vereinigt in einem Produkt:

1.) Korrosionsschutzanstrich - schützt Bewehrungsstahl vor Korrosion-

2.) Haftschlämme für Eisen und Beton/Mauerwerk

3.) wasserdichten, schwindfreien Grobmörtel

4.) Feinmörtel und natürlich Feinspachtel



Nutzen Sie unsere Erfahrung mit innovativen Systembaustoffen!

01.06.2016

Abdichtungssysteme

Abdichtung (horizontal und vertikal)
 
Außenabdichtung
Das durch Salze und Wasser zerstörte Mauerwerk wird von außen abgedichtet. z.B. durch Auftragen von Dickbeschichtung, Dichtungsschlämme auf Mineral- oder Kunststoffbasis, Bitumen, Dichtungs- oder Drainagebahnen.
Man kann die Kellerwände aber auch mittels einer Flächeninjektion (bis zu 90% Feuchtigkeit im Mauerwerk) von innen abdichten. Anschließend mit Sanierputz verputzen.

Innenabdichtung
Bei der Kellerinnenabdichtung arbeitet man mit Schlämmen oder Dichtungsbahnen. Selbst für drückendes oder nicht drückendes Wasser im Bodenbereich und sogar gegen Wassereinbruch von außen im Wandbereich gibt es ein optimales Verfahren. Hier wird mit einem druckwasserdichtem, mineralischem Abdichtungsmörtel, mit Sperrmörtel (auch für Reparaturen), Bitumendickbeschichtung sowie mit Grundierung und Folie gearbeitet. Diese Produkte können auch mit Flüssigkunststoff vermengt werden der die Wasseraufnahme reduziert und nach der Aushärtung wasserfest ist.
Spezieller Einsatz von Dichtpasten, Fugenverguss, und Dichtstoffen auch bei drückendem Wasser.


Balkon / Terrasse
Hier werden die gleichen Produkte eingesetzt wie bei der Innen- und Außenabdichtung. Man kann zusätzlich noch eine Drainage verlegen, um dann eine Flächen- oder Streifenabdichtung aufzutragen.


Dach
Da das Dach extremen Temperatur- und Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, können Risse und Spannungen die Abdichtung schädigen. Deshalb sind unsere Produkte UV-beständig und haben eine große Elastizität. Hier ist ein Voranstrich erforderlich bevor eine Flächenabdichtung mit einer kaltselbstklebender Bitumen-Kunststoff-Dichtungsbahn erfolgt.